Lern etwas Wichtiges dabei

Was tut man zwangsläufig, wenn man etwas Neues auprobiert? Genau – etwas Lernen.

Ganz egal, ob Malkurs, Yogakurs, Paragliding oder einfach nur regelmäßige Spaziergänge im Park – wenn ich mit etwas beginne, was ich noch nie zuvor gemacht habe, versuche ich die neuen Eindrücke mit allen Sinnen aufzunehmen und mir ein Bild zu machen. Und natürlich auch zu lernen – und zwar nicht nur “Fakten” zu meinem neuen Hobby / meiner neuen Tätigkeit sondern auch etwas über mich als Person. Was zum Beispiel?

  • wie ich mich verhalte, wenn ich auf Neues zugehe
  • wie andere sich in der gleichen Situation verhalten
  • ob sich meine Perspektive auf das Leben, das Universum und den ganzen Rest (frei nach Douglas Adams) verändert
  • ob mir das Neue gefällt oder nicht
  • ob es einige Trainingsstunden braucht, damit es mir gefällt
  • ob ich mich darauf konzentrieren kann, oder ob ich in Wirklichkeit in Gedanken schon bei etwas völlig anderem bin – und wenn das so ist: warum
  • etc…

Warum das wichtig ist? Diese Art der Selbsterforschung kann mir in allen Situationen helfen, wo ich auf Neues treffe. Heimito von Doderer hat in einem seiner Romane geschrieben, dass “erwachsen einer ist, der auf sich selbst nicht mehr hereinfällt”. Was für eine Erkenntnis! Aber um auf sich selbst nicht mehr hereinzufallen muss ich mich und meine Reaktionen kennen. Ich kann daran arbeiten, ich kann mich selbst “einfangen”, wenn ich in die falsche Richtung losgallopiere – weil ich mich kenne!

Fällst Du noch auf Dich selbst herein? Finde es heraus und arbeite daran!

Tags: