FAQs

Warum Stylecoaching?

Die Farb-, Stil- und Imageberatung hat viel mit einem Coaching gemein – und ich bin ja auch ausgebildeter Coach.
Denn auch wenn wir es ungern zugegeben, äußerliche Attraktivität ist in unserer Gesellschaft ein Kapital, das nicht unterschätzt werden darf. Wer sich richtig präsentieren kann hat Vorteile, sei es bei der Partnerwahl, im Beruf oder im Alltag. Wann immer Du zu mir kommst erarbeiten wir gemeinsam ein Ziel – das Ziel wie Du aussehen und auf andere wirken willst. Du sollst Dich wohl fühlen und rundum sicher.
Dein persönlicher Stil, Dein Image, Dein Auftreten sind ein Prozess, der Dich ein leben lang begleitet und, je nach Lebensabschnitt, auch immer wieder nachjustiert werden darf, um in allen Lebenslagen erfolgreich zu sein. So zum Beispiel wenn Du ins Berufsleben einsteigst: was brauchst Du, um einen potentiellen Arbeitgeber von Deinen Qualitäten zu überzeugen? Wenn Du Mutter oder Vater wirst: wie bleibst Du mit so wenig Aufwand wie möglich stilvoll und attraktiv? Wenn Du eine Führungsposition übernimmst: wie strahlst Du Verantwortung und Kompetenz aus? Wenn Du einen öffentlichen Auftritt hast: wie wirkst Du positiv, offen und zugänglich? Wenn Du Dich aus dem Arbeitsleben zurückziehst: was kannst und willst Du nun an Deinem Lebensstil ändern und wie kannst Du Deinen persönlichen Stil anpassen?

Wie läuft eine Farbberatung ab?

Bei einer Farbberatung stellen wir fest, welche Farben Dein persönliches Kolorit am besten unterstreichen und mit Deiner Persönlichkeit harmonieren. Als „persönliches Kolorit“ wird das Zusammenspiel von Hautfarbe, Augenfarbe und Haarfarbe bezeichnet, das jedem Menschen ein unverwechselbares Aussehen gibt. Farben, die mir Deinem Kolorit harmonieren, lassen Dich frischer, gesünder und ansprechender wirken.
Welche Farben das sind, stellen wir durch Drapieren mit Testtüchern fest. Weiters sprechen wir über Deine Lieblingsfarben, über die Bedeutung von Farben, über Farbpsychologie, und alle anderen Fragen, die Du zum Thema Farbe und Bekleidung / Accessoires / Haare und Make-Up hast. Du darfst mich alles zu diesem Thema Fragen!
Für Damen runde ich die Beratung mit einem Tagesmake-up in „Deinen“ Farben ab. (Für Herren auf Wunsch natürlich auch!)

Darf ich dann nur noch die Farben in meinem Farbpass tragen?

Nein, die Farben in Deinem Farbpass sind eine Richtlinie für Dich, um die richtigen Farben auszuwählen. Mein Ziel ist es, Dein Farbspektrum auszuweiten, nicht es auf einige wenige Farben einzuschränken. Wenn Du der minimalistische Typ bist, darfst Du Dich aber natürlich gerne auf einige wenige (Basis) Farben Deines Farbpasses bzw. Farbtyps beschränken.

Auf welchen Grundlagen basiert das Konzept der Farbberatung?

Die Farbberatung geht ursprünglich auf Prof. Johannes Itten, einem Dozenten für bildende Kunst am Bauhaus, zurück. Er stellte fest, dass seine Studentinnen und Studenten beim freien Malen Farben bevorzugten, die ihrem persönlichen Kolorit entsprachen. Weiterentwickelt hat das System die amerikanische Malerin Susan Caygill, deren Schülerin Carole Jackson ein Farbberatungssystem mit dem Namen „Color Me Beautiful“ Ende der 1970er Jahre weltweit bekannt machte.
Seither hat sich die Farbberatung aber verändert, das System wurde verbessert und verfeinert, und wir sind heute weit weg von dem ursprünglichen Konzept mit nur 4 Farbtypen. Die heutige Farbberatung ist ganzheitlich und immer individuell auf die jeweilige Person abgestimmt.

Gehören meine Kinder immer zum selben Farbtyp wie ich oder der andere Elternteil?

Nein, das muss nicht zwingend der Fall sein. Obwohl Du natürlich Deinen Kindern Deine genetische Struktur weiter gegeben hast, kann sich aus der jeweiligen Zusammensetzung ein anderer Farbtyp ergeben, als der der Eltern. Bei sehr jungen Kindern finde ich eine Farbberatung nicht unbedingt sinnvoll, ab etwa 14 Jahren, noch besser ab 16 Jahren, kann bei Interesse eine Beratung angedacht werden. Auch Deine Eltern oder Deine Geschwister können ein völlig anderer Farbtyp sein, als Du selbst!

Was lerne ich bei einer Stilberatung?

Nicht jeder Mensch hat den gleichen Körperbau, der ist genauso individuell wie Dein persönliches Kolorit. Das gleiche gilt für Deine Proportionen und Deinen Maßstab. Genauso entspricht Dir ein bestimmter Stil, der Dich unverwechselbar macht. Nun hat jeder Mensch Vorzüge, die zu betonen sind, und die Dich schlanker, jünger und zufriedener wirken lassen. Genau diese Möglichkeiten, Deine persönlichen Vorzüge durch Kleidung, Accessoires, Schmuck, Frisur und Make-up zu betonen, lernst Du bei einer Stilberatung.

Darf ich dann nur noch meine „Uniform“ tragen?

Nein, genau wie beim Farbpass sollst Du Dich durch das Wissen um Deinen Figurtyp und Deine Linien im Angebot der jeweiligen Modesaison frei bewegen können, und die „richtigen“ Teile im Angebot einer Saison für Dich finden.

Was ist, wenn „mein“ festgestellter Stiltyp mir nicht gefällt?

Als erstes: die meisten Menschen vereinigen mehrere Stiltypen in sich – in einem ganz persönlichen Mischverhältnis. Innerhalb jedes Stiltyps gibt es unendlich viele Möglichkeiten. Wir werden auf jeden Fall etwas finden, das Dir und Deinem Lebensstil entspricht. Deine Stilmischung ist eine Richtlinie, nicht mehr und nicht weniger.

Was ist der Unterschied zwischen Stilberatung und Imageberatung?

Bei einer Stilberatung steht die Essenz Deiner naturgegebenen Persönlichkeit im Mittelpunkt. Beim Image geht es um eine bestimmt Wirkung, die Du erzielen möchtest, und die ein Stück weit von Deiner natürlichen Stilessenz abweichen kann. Das kann zum Beispiel im Berufsleben eine Rolle spielen. „Image“ bedeutet aber nicht „Schauspielern“ – sich extrem zu verstellen führt oft zum Gegenteil des Gewünschten, ein Image das Deiner Persönlichkeit völlig widerspricht kann nicht zielführend sein, um im täglichen Leben (ob Beruf oder Freizeit) erfolgreich zu sein.

Warum ist die Frage nach der Wirkung so wichtig?

Mode spricht. Bekleidung teilt jedem, der Dir begegnet, etwas über Dich mit. Wenn weißt, wie Du wirkst und wie Du wirken willst, kannst Du gezielt daran arbeiten. Kommuniziere gezielt mit Deinem Look!

Kann ich mein Image ändern?

Ja, wenn Du Deine Wirkung auf andere kennst, und weißt, wie Du eine andere gewünschte Wirkung erzielen kannst. Hier helfen Farb- Typ- und Imageberatung.

Was lerne ich für den täglichen Umgang mit Kleidung und Mode?

Du wirst wissen, welche Farben Dir stehen und welche Modelinien Du bevorzugen solltest, welche Frisur und welche Brillenform zu Deinem Gesicht passen und durch welche Accessoires Du Deine Persönlichkeit unterstreichst.
Du wirst wissen, dass bestimmte Farben bestimmt Assoziationen auslösen, und wie Du das im Alltag einsetzen kannst.
Dadurch kannst Du sowohl Deine Garderobe schlanker und effizienter gestalten, als auch beim Einkaufen sehr schnell beurteilen, was Du brauchst und was nicht. Du sparst Zeit und Geld und bist immer gut gestylt.