Basics sind wichtig

Basics sind wichtig

Basics – das Grundgerüst Deiner Garderobe

Ja, das sind sie tatsächlich. Das Grundgerüst Deiner Garderobe, die Teile, die alles zusammenhalten. Wenn Du nicht genug gute Basics (oder gar die falschen Basics) hast, fehlt Dir immer etwas um ein gelungenes Outfit zusammen zu stellen.

Das kann einer der Gründe sein, warum Du immer glaubst, “nichts zum Anziehen” zu haben. Du hast vielleicht eine ganze Menge interessanter Einzelteile, die Du gerne tragen würdest, aber nichts, um sie zu “verbinden”. Bzw. keinen Hintergrund um Deine Blickfangteile vorteilhaft zur Geltung zu bringen. Auch ein gutes Gemälde braucht einen Hintergrund – was für Kunst gilt, gilt auch oft für die Kunst sich gut anzuziehen!

Was meine ich mit Basics?

Basics sind Teile, in denen Du immer gut aussiehst. Sie haben einen optimalen Schnitt für Deine Körperform und eine Farbe, die Dir schmeichelt. Das kann eine Neutralfarbe wie zum Beispiel schwarz, grau, navy oder camel sein – muss es aber nicht (ich selbst trage gerne Basics in dunklem violett). Wichtig ist, dass es Stücke sind, die “richtig” an Dir sind und in denen Du Dich wohlfühlst. Gute Basics sollten in mehreren (möglichst zusammenpassende) Farben und Ausführungen in Deiner Garderobe zu finden sein!

Was die “richtigen” Basics für Dich sind, hängt von Deinem Lebensstil und Deinen persönlichen Vorlieben ab. Wenn Du niemals Röcke trägst, brauchst Du vielleicht nur einen für besondere Gelegenheiten, und in diesem einen musst Du Dich besonders wohlfühlen. Sonst wird er Deinen Schrank nie verlassen. Wenn Du Wollpullover schon beim Ansehen kratzig findest, brauchst Du keinen. Wähle ein Material, das Du gerne trägst. Du verstehst, was ich meine?

Deine Basics wirst Du oft und gerne tragen. Es lohnt sich also, in Qualität zu investieren. Mit “Qualität” meine ich nicht unbedingt teure Marken- oder gar Designerware – nein, Qualität findet man auch in ganz normalen Läden. Schau Dir einfach an ob die Säume gut verarbeitet sind, ob Ecken schön verarbeitet sind (zum Beispiel bei Reverskrägen oder Blusenkrägen), ob Knöpfe richtig sitzen, ob Muster richtig zugeschnitten sind, ob das Material für Dich stimmt. Das gilt nicht nur für Kleidung, sondern ganz besonders auch für Schuhe und Taschen!

“Basics” bedeutet nicht nur Kleidung

Natürlich solltest Du eine schöne Grundgarderobe haben, die aus zusammenpassenden Teilen besteht, die Du gerne trägst. Aber Basics sind für mich noch viel mehr: Du brauchst auch Basic-Accessoires! Warum? Weil Dir sonst wieder die Hälfte fehlt, und Du das Gefühl hast, “nichts zum Anziehen” zu haben.

Du solltest auch 3-4 Paar dazu passende Schuhe haben, die gut aussehen und die Du gerne trägst. (In denen Du vor allem gehen kannst!) Genauso 2-3 Handtaschen. Ich persönlich habe ein Faible für Schmuck, vor allem Ohrringe sind für mich wichtig. Ein schöner Schal für den Winter kann nicht schaden, genauso ein paar farbige oder gemusterte Strumpfhosen, wenn Du gerne Rock oder Kleid trägst. Hier kannst Du kreativ werden, und es gilt wie für Deine Basic-Kleidung: was Du wirklich brauchst hängt von Deinen persönlichen Vorlieben und Deinem Lebensstil ab.

Also, ab in Deinen Kleiderschrank, sieh nach, welche Basics Du bereits hast. Schau ob sie gut in Schuß sind, ob sie zusammen passen, und ob alles da ist, was Du brauchst. Schau Dir die Farben an: sind es “Deine” Farben, die Dir schmeicheln? Schau dir die Qualität an: stellt sie Dich zufrieden? Mach Dir eine Liste, was fehlt oder was beizeiten ersetzt werden muss. Vielleicht stellst Du fest, dass Du zu wenige Basics hast: dann überlege gut, was Du wirklich brauchst.

Viel Spass, Freude und Kreativität wünsch ich Dir beim Zusammenstellen “Deiner” persönlichen Basics!


weitere Beiträge zum Thema:
https://susannepircher.com/besser-aussehen-jetzt/
https://susannepircher.com/gut-aussehen-in-5-schritten/
https://susannepircher.com/das-wunder/
https://susannepircher.com/einkaufen-2/
https://susannepircher.com/eleganz-ist-verweigerung


Sie hätten gern Unterstützung auf dem Weg zu idealen Garderobe? Genau das ist mein Job. Enthüllen wir gemeinsam Ihr neues “Ich”!
– mein Angebot
wenn Sie das passende Angebot nicht finden: fragen Sie einfach – ich stelle Ihnen gerne ein persönliches Paket zusammen.
– Kontakt